Felix Helg

Gemeinderat FDP/Präsident Aufsichtskommission (AK)

 Steckbrief

Partei   FDP
Geburtsdatum   5. Juni 1965
Ausbildung  Dr. iur.
Beruf   Leiter Rekursabteilung                                                 
E-Mail  

 

Politische Aktivitäten

seit 2018 Präsident der Aufsichtskommission
2012-2014 Präsident der gemeinderätlichen Kommission Soziales und Sicherheit
2010-2011 und 2014-2018 Vizepräsident der gemeinderätlichen Kommission Bau und Betriebe
2006-2010 Vizepräsident der gemeinderätlichen Kommission Bildung, Sport und Kultur
seit 2006 Mitglied des Grossen Gemeinderats Stadt Winterthur 

 

 

Ehrenamtliches Engagement

2002-2016 Vorstand Ferienkolonieverein Töss
seit 2003 Vorstand FDP Winterthur
seit 2010 Vorstand FDP-Ortsgruppe Altstadt-Töss
seit 2013 kantonaler Delegierter FDP

www.helg.ch/startseite

Aus dem Gemeinderat - die FDP unterstützt die Forderung nach einer ÖV-Haltestelle Försterhaus

Der Winterthurer Stadtrat hat beim Regierungsrat ein Gesuch um Streichung der Haltestelle Försterhaus aus dem Richtplan eingereicht. Eine breite Allianz fordert nun, diesen Antrag zurückzuziehen und die Haltestelle nochmals zu prüfen. Erfahren Sie mehr dazu im Videostatement von Felix Helg, Gemeinderat FDP.

Aufsichtskommission weist Fr. 144 Mio.-Kredit zur Sanierung der städtischen Pensionskasse zurück und legt die Beitragsregelung fest

Die Aufsichtskommission (AK) hat nach intensiven Beratungen an elf Sitzungsterminen die Beratungen zur Vorlage des Stadtrates zur Sanierung der Pensionskasse (PK) an ihrer gestrigen Sitzung abgeschlossen. Sie beantragt dem Grossen Gemeinderat, die Vorlage insoweit zurückzuweisen, als ein Kredit von Fr. 144 Mio. für die Sanierung der PK gefordert wird.

Kantonsratskandidat Felix Helg, FDP, stellt sich vor

Die Handelskammer Winterthur unterstützt die Kandidatur von Felix Helg, FDP, für den Zürcher Kantonsrat. Erfahren Sie mehr darüber, weshalb er sich als langjähriger Gemeindeparlamentarier kompetent und hartnäckig für eine faire Verteilung von Infrastrukturkosten zwischen Stadt und Kanton und einen optimalen Verkehrsfluss für alle Verkehrsteilnehmer einsetzen wird.

1 Kommentar

HAW unterstützt Kandidierende bei Kantonsratswahlen 2019

Die HAW unterstützt Kantonsratskandidatinnen und Kandidaten, die sich für eine dynamische und nachhaltige Entwicklung der Region Winterthur einsetzen. Die Evaluation hat anfangs November 2018 mittels eines Fragebogens stattgefunden, in welchem die Kandidatinnen und Kandidaten der CVP, FDP, SVP und GLP Ihre Antworten zu wichtigen Wirtschafts- und Entwicklungsthemen aus Stadt und Region Winterthur abgegeben haben.

FDP nominiert Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen 2019 und fällt die Parolen zu den Abstimmungen vom 23. September 2018

Die FDP-Mitgliederversammlung hat 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2019 sowie drei Kandidierende für die Nationalratswahlen 2019 nominiert

FDP-Fraktion fordert mehr Einfluss des Parlementes auf Förderprogramm Energie

Die geplante definitive Einführung der Stromabgabe für das Förderprogramm vereitelt Steuerungsmöglichkeiten durch den Grossen Gemeinderat. Die FDP-Fraktion wird sich dafür einsetzen, die Abgabe weiterhin nur befristet zu bewilligen. Ausserdem soll die Höhe gegen oben beschränkt werden.

Damit die Lebensqualität steigt und nicht die Steuern!

Wahlempfehlung der Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur

FDP-Fraktion blickt auf erfolgreiche Legislatur zurück

Die FDP-Fraktion im Grossen Gemeinderat Winterthur zieht eine positive Bilanz über ihre Arbeit in der Legislatur 2014/2018. Für die Fraktion war die Legislatur ein Wechselbad der Gefühle. Freude, Erstaunen und Bestürzung folgten in engen Zeitabständen. Die Fraktion positionierte sich stets sachbezogen sowie lösungsorientiert und half mit, die Weichen neu zu stellen.

Stopp aus wirtschaftlichen Gründen überzeugt

Die FDP-Fraktion begrüsst den Entscheid des Stadtrats, das Wärmeverbundprojekt Neuwiesen (Aquifer) nicht weiter zu verfolgen. Damit werden wirtschaftliche Überlegungen zu Recht höher gewichtet als die Ausrichtung auf eine äusserst risikoreiche ökologische Strategie.

FDP-Fraktion ist bestürzt über unzureichende Führung bei Stadtwerk Winterthur

Die beiden Sonderprüfungen bei Stadtwerk haben gravierende Befunde zum Vorschein gebracht. Die FDP-Fraktion ist bestürzt, dass Stadtwerk über lange Zeit völlig unzureichend geführt wurde. Sie ist überzeugt, dass die in Aussicht gestellten Massnahmen und die definitive neue politische Führung von Stadtwerk durch Stadtrat Stefan Fritschi (FDP) dazu beitragen werden, neu zu starten und das Vertrauen in Stadtwerk wiederherzustellen.

Räte

Parteizugehörigkeit

Videos

zum Video
zum Video

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur