20.10.2020

Keine passende Partei

Kürzlich las ich die Schlagzeile «Credit Suisse Jugendbarometer 2020: Neues politisches Bewusstsein» und freute mich. Als Mitglied der Jungen CVP und politisch Interessierte wünsche ich mir, dass viel mehr junge Menschen einer Partei beitreten. Doch beim weiteren Lesen des Artikels folgte die Ernüchterung.

Zwar ist die Zahl der Jugendlichen, die politisches Engagement wichtig finden und die an politischen Demonstrationen teilnehmen gestiegen, jedoch nicht die der Jungen, welche einer Partei beitreten. Gerade dies wäre aber eminent wichtig. Woran mag das liegen?

Oft höre ich, dass es keine passende Partei gebe. Diese Ausrede lasse ich nicht gelten, denn in der Schweiz haben wir eine so vielfältige Parteienlandschaft wie sonst kaum irgendwo auf der Welt. Ich bin überzeugt, dass jeder und jede in einer bestehenden Partei eine Heimat finden würde und ich glaube daran, dass diese Parteien etwas bewirken können. Die ständige Gründung neuer Bewegungen ersetzt die Parteien nicht – im Gegenteil: Die Parteien bluten so aus und die Demokratie nimmt Schaden.

Ich selbst erlebe in meiner Partei, dass jedes Mitglied mitreden soll und darf und, dass gerade auf die Meinung junger Menschen besonders viel Wert gelegt wird.

Die grösste Sorge der Jugendlichen in der Schweiz bleibt die Altersvorsorge. Ebenso stehen die Bewältigung der Coronapandemie und der Umwelt- und Klimaschutz ganz weit oben. Um dagegen etwas zu unternehmen, reicht es aber nicht, laut von den Politikern und Politikerinnen zu fordern, dass sie handeln. Wir müssen in den Parteien Überzeugungsarbeit leisten und im Volk Mehrheiten finden, damit die notwendigen Massnahmen ergriffen werden können. Tun wir das also. Im Jahr 2020 wurde uns schon viel zugemutet. Gehen wir trotzdem guten Mutes voran und beteiligen uns.

Ich freue mich darauf, mich am 4. November an der Jungbürgerfeier mit vielen jungen Winterthurern und Winterthurerinnen politisch auszutauschen und im Frühjahr 2022 für den Gemeinderat in Winterthur zu kandidieren.

Alexandra Stadelmann, Vizepräsidentin CVP Winterthur

Schreiben Sie Ihre Meinung

Kommentar verfassen

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Parteien

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur