28.03.2021

Die Mitte Stadt Winterthur – Aufbruch in eine neue Zukunft

Aufgrund der aktuellen Lage fand die Generalversammlung der CVP Winterthur am 28. März 2021 online statt. Präsident André Zuraikat eröffnet diese mit den Worten: “Die heutige Generalversammlung ist historisch und hat eine grosse Bedeutung in unserer 115-jährigen Geschichte.“ In seinem Jahresbericht betonte er, dass die CVP trotz schwieriger Lage im letzten Jahr unermüdlich an der Arbeit waren. Andreas Geering beendete erfolgreich sein Präsidialjahr als beliebter Gemeinderatspräsident. Nebst einigen physischen Anlässen fanden viele Versammlungen online statt.

Nicole Barandun, Co-Präsidentin der Mitte Kanton Zürich sprach uns in Winterthur Mut zu, mit neuem Namen in die Zukunft zu schreiten. 

Im Zentrum stand dann auch der Namenswechsel. Die CVP Winterthur folgt der Mitte Schweiz und der Mitte Kanton Zürich und heisst neu „Die Mitte Stadt Winterthur“. Die Mitte Stadt Winterthur freut sich sehr, als starke Partei der Mitte in die Zukunft zu schreiten. Wir übernehmen Verantwortung. Wir machen eine Politik des Konsenses und setzen uns so für den Zusammenhalt in Winterthur und in der Schweiz ein. Mit Freiheit, Solidarität und Verantwortung.

Die Mitte Stadt Winterthur blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1906 wurde die christlich-soziale Partei (CSP) in Winterthur gegründet. 15 Jahre später, 1921 fanden in Winterthur zum ersten Mal Proporzwahlen statt und mit Heinrich Helbling, Fritz Engelmann, Edwin Burlet und Leo Bühler zogen vier Vertreter in den Grossen Gemeinderat ein. Vor 50 Jahren wurde im Jahr 1971 der Name Christlichdemokratische Volkspartei in Übereinstimmung mit der Bundes- und der Kantonalpartei übernommen. Von nun an wird die Geschichte der Partei als Die Mitte weitergeschrieben.

Die beständige Geschäftsleitung bestehend aus André Zuraikat (Präsident), Alexandra Stadelmann (Vizepräsidentin und Kommunikation), Markus Schmid (Veranstaltungen), Michael Furrer (Finanzen), Werner Schurter (Wahlen/Personalpolitik), Othmar Mannhart (Vertretung Wülflingen-Veltheim), Andreas Mätzler (Vertretung Seen), Richard Stadelmann (Vertretung Altstadt-Töss), Gabi Bienz (Frauen) und Willy Germann (60 Plus) wurde einstimmig wiedergewählt. Zusätzlich wird die Geschäftsleitung neu durch Philipp Büchner (Vertretung Junge) unterstützt. Auch er wurde einstimmig gewählt.
Ex-Officio in der Geschäftsleitung sind Stadtrat und Stadtpräsident Michael Künzle und Fraktionspräsidentin Iris Kuster.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ernennung von Alt-Gemeinderat und Alt-Kantonsrat Erich Müller zum Ehrenmitglied der Mitte Stadt Winterthur.

André Zuraikat, Präsident Die Mitte Stadt Winterthur

Schreiben Sie Ihre Meinung

Kommentar verfassen

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Personen

Parteien

Newsportal

Das "Forum Winterthur" dient der politischen Information und Diskussion in der Region Winterthur. Die Winterthurer Wirtschaftsverbände betreiben die News-Plattform in Zusammenarbeit mit den Parteien Die Mitte, FDP und SVP. Die Plattform wird von ihren Trägern sowie durch Inserate und Spenden finanziert. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind die Verfasser verantwortlich. Die Publikation eines Beitrages auf dieser Plattform bedeutet nicht, dass die Träger der Plattform in jedem Fall mit dem Inhalt einverstanden sind.

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur