Polizeigebaeude.jpg
31.10.2016
https://www.facebook.com/JA-zum-neuen-Polizeigeb%C3%A4ude-970549543091698/?fref=ts

CVP beschliesst einstimmig die JA-Parole zum neuen Polizeigebäude

Die CVP Winterthur hat an ihrer Parteiversammlung vom 27. Oktober 2016 einstimmig die Ja-Parole zum neuen Polizeigebäude gefasst. Die Polizei braucht gute Arbeitsbedingungen um effizient für unsere Sicherheit zu sorgen.

Die Arbeitsbedingungen für die Polizistinnen und Polizisten in den Liegenschaften der Polizei sind beengend. Material wird auf den Fluren gestapelt, in den Garderoben kann man sich kaum drehen und die Garderoben sind nicht nach Geschlechtern getrennt. Es wird unter Arbeitsbedingungen gearbeitet, die weder arbeitsrechtlich noch feuerpolizeilich zulässig wären. 

Auch die Verhältnisse im Fahrzeugpark sind beengend. Im Hinterhof sind die Autos dicht an dicht eingeparkt. Einsteigen ist nur unter akrobatischen Verrenkungen möglich. Es herrschen Bedingungen, die ein schnelles Losfahren zu Einsätzen erheblich behindern. 

Da es beim Polizeiposten nur einen Ein- und Ausgang gibt, kommt es immer wieder vor, dass sich Opfer und Täter vor oder nach Befragungen auf den Fluren treffen. Dies ist schlecht und kann bei Opfern, die allenfalls traumatischen Erlebnisse noch negativ verstärken. 

All dies soll sich ändern! Mit dem neuen Polizeigebäude erhält unsere Stadtpolizei ein Arbeitsumfeld, in welchem effizientes und zielgerichtetes Arbeiten möglich ist. Für Opfer entspannt sich die Situation insofern, dass sie bei der Polizei nicht mehr den Tätern begegnen werden. Die Polizei sorgt dafür, dass wir in der sichersten Grossstadt der Schweiz leben. Die CVP will, dass die Polizei ihre gute Leistung auch künftig erbringen kann und beschloss deshalb einstimmig die Ja-Parole zum neuen Polizeigebäude.  

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Personen

Parteien

Logo-CVP.svg.png