27.08.2018

SVP nominiert Kantonsratskandidaten und Natalie Rickli als Regierungsratskandidatin

An der Parteiversammlung der SVP Stadt Winterthur haben die Mitglieder Natalie Rickli einstimmig als Regierungsratskandidatin sowie 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen nominiert.

Natalie Rickli engagiert sich seit ihrem Beitritt zur Jungen SVP Winterthur im Jahr 1996 für die SVP. 2002 wurde sie in den Gemeinderat in Winterthur gewählt, 2007 in den Kantonsrat und im gleichen Jahr in den Nationalrat. Besonders hervorzuheben ist ihre erste Wiederwahl in den Nationalrat 2011, wo sie mit dem besten Resultat aller Kandidierenden gewählt wurde. Natalie Rickli ist bestens qualifiziert für das Regierungsratsamt. Die SVP Winterthur ist überzeugt, dass mit ihr der zweite Regierungsratssitz verteidigt werden kann.

Weiter hat die Versammlung 13 Kandidierende für die Kantonsratswahlen nominiert. Die Kandidaturen decken unsere breite Wählerbasis bestens ab: Die Kandidatinnen und Kandidaten verteilen sich auf alle Stadtkreise und decken unterschiedliche Altersklassen ab. 6 Kandidaten sind unternehmerisch und/oder selbständig tätig – damit setzt die SVP ein klares Zeichen ihre freiheitliche und wirtschaftsfreundliche Haltung. 

Die Liste setzt sich wie folgt zusammen:

  1. René Isler (bisher)
  2. Franco Albanese (bisher)
  3. Maria Wegelin (neu)
  4. Simon Büchi (neu)
  5. Susanna Lisibach (neu)
  6. Gaby Gisler (neu)
  7. Markus Reinhard (neu)
  8. Mentor Desku (neu)
  9. Tom Weiler (neu)
  10. Thomas Wolf (neu)
  11. Corinen Merk (neu)
  12. Davide Pezzotta (neu)
  13. Christian Hartmann (neu)

 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Kommentar verfassen

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Personen

Parteien

Newsportal

Das "Forum Winterthur" dient der politischen Information und Diskussion in der Region Winterthur. Die Winterthurer Wirtschaftsverbände betreiben die News-Plattform in Zusammenarbeit mit den Parteien Die Mitte, FDP und SVP. Die Plattform wird von ihren Trägern sowie durch Inserate und Spenden finanziert. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind die Verfasser verantwortlich. Die Publikation eines Beitrages auf dieser Plattform bedeutet nicht, dass die Träger der Plattform in jedem Fall mit dem Inhalt einverstanden sind.

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur