20.04.2021
https://houseofwinterthur.ch/de/portrait/organisation/vorstand.html

Stadtpräsident Michael Künzle steigt ins Rennen für eine weitere Amtsperiode

"Stadtpräsident sein ist spannend, motivierend und herausfordernd. Und diese Zeiten erfordern Erfahrung und Kontinuität. Ich habe entschieden, erneut anzutreten“. Mit diesen Worten hat Michael Künzle seine Rede vor den Mitgliedern der Partei eröffnet. Am letzten Freitag wurde Stadtpräsident Michael Künzle von seiner Partei Die Mitte Stadt Winterthur für die Stadtrats- und Stadtpräsidiumswahlen vom 13. Februar 2022 einstimmig wieder nominiert.

Parteipräsident André Zuraikat lobt sein bisheriges Wirken und sein grosses Engagement als Stadtpräsident. Als solcher vertrete Michael Künzle die Stadt vorbildlich in lokalen, kantonalen und nationalen Netzwerken und führe unsere Stadt als Kapitän sicher und vertrauensvoll auch durch unruhige Wasser. Fraktionschefin Iris Kuster weist auf die integrierende Tätigkeit und Persönlichkeit Künzles hin. Er setzt sich als Stadtpräsident für die gesamte Bevölkerung, die Wirtschaft und die Vereine ein.

Michael Künzle verfügt über einen starken Leistungsausweis. Mit der neuen Fachstelle nimmt das Projekt Smart City Fahrt auf. Die Kulturstadt Winterthur wurde gestärkt durch mehr unternehmerische Freiheiten für das Theater Winterthur sowie der weiteren Umsetzung des städtischen Museumskonzepts mit dem derzeitigen Schwergewicht Flora. Mit der Gründung des House of Winterthur verfügt Winterthur über neue Möglichkeiten in der Standortförderung und ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, den Bildungsinstitutionen und den umliegenden Gemeinden. Dank dem neuen Personalstatut ist die Stadt Winterthur auch zukünftig eine attraktive Arbeitgeberin.

In den nächsten vier Jahren will sich Michael Künzle insbesondere für folgende Anliegen einsetzen: Schaffung von mehr Arbeitsplätzen, Weiterentwicklung von Winterthur zur Smart City und Stärkung der Kultur-, Bildungs- und Gartenstadt. Angesichts der beschränkten Mittel ist ihm ein sorgsamer Umgang mit den Finanzen wichtig. Eine weitere Steuererhöhung soll möglichst vermieden werden. Dafür setzt er auf eine Willkommenskultur, um Unternehmen in Winterthur zu behalten und neue Unternehmen nach Winterthur zu bringen. Zu dieser gehören auch saubere und sichere Gartenanlagen, Strassen und Plätze. Littering ist ärgerlich und gefährlich für Kinder und Tiere.

Für die Wahlen 2022 sind Michael Künzle und seine Partei Die Mitte Stadt Winterthur überzeugt, dass er mit seiner grossen Erfahrung und seinen breiten Kompetenzen und mit seiner von der Bevölkerung geschätzten Offenheit und Bodenständigkeit wieder als Stadtpräsident gewählt wird.

André Zuraikat, Präsident Die Mitte

Schreiben Sie Ihre Meinung

Kommentar verfassen

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Personen

Räte

Parteien

Newsportal

Das "Forum Winterthur" dient der politischen Information und Diskussion in der Region Winterthur. Die Winterthurer Wirtschaftsverbände betreiben die News-Plattform in Zusammenarbeit mit den Parteien Die Mitte, FDP und SVP. Die Plattform wird von ihren Trägern sowie durch Inserate und Spenden finanziert. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind die Verfasser verantwortlich. Die Publikation eines Beitrages auf dieser Plattform bedeutet nicht, dass die Träger der Plattform in jedem Fall mit dem Inhalt einverstanden sind.

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur