Liebe Winterthurerinnen und Winterthurer

Winterthur soll nach den Wahlen vom kommenden 9. Februar als Arbeits-, Lebens- und Wohnraum gestärkt in die Zukunft blicken. Dazu braucht es Persönlichkeiten in der Regierung, die sich mit Verantwortung, Know-How und Herzblut für unsere Stadt einsetzen. Deshalb empfehlen wir Ihnen Michael Künzle (auch als Stadtpräsident), Barbara Günthard-Maier, Stefan Fritschi und Josef Lisibach zur Wahl in den Stadtrat.

Ihre Partner der Allianz starkes Winterthur

CVP Winterthur
FDP Winterthur
SVP Winterthur
KMU Verband Winterthur und Umgebung
HAW Winterthur
HEV Winterthur
Junge Altstadt Winterthur

Michael Künzle Stadtpräsident

Michael Künzle

Vor einem Jahr haben Sie mich ins Stadtpräsidium gewählt. Ich habe mich – zusammen mit dem Stadtrat und den Fachleuten in der Stadtverwaltung – auf den Weg gemacht, die Finanzen in den Griff zu kriegen, 10‘000 Arbeitsplätze zu schaffen, für ein funktionierendes Verkehrssystem zu sorgen, auf erneuerbare Energien zu setzen und die hohe Lebensqualität zu erhalten.

Die Unternehmen in unserer Stadt tragen massgeblich zur hohen Lebensqualität bei. Sie sind es, die die nötigen Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Bedürfnisse der Kundschaft befriedigen und mit ihren Steuerbeträgen die Finanzierung der nötigen Infrastruktur und der städtischen Dienstleistungen ermöglichen. Viele von ihnen engagieren sich darüber hinaus verdankenswerterweise auch im Kultur- und Sportbereich oder in gemeinnützigen Projekten.

Ich habe in den letzten zwölf Monaten diverse Betriebe besucht, um die Bedürfnisse aufzunehmen, habe mit einigen Unternehmern, die sich Gedanken über einen Umzug nach Winterthur machen, Kontakt gehabt und setze mich dafür ein, dass für die Wirtschaft in unserer Stadt gute Rahmenbedingungen vorhanden sind, damit sie erfolgreich wirtschaften können.

Die finanziell schwierige Lage, in welcher nicht nur unsere Stadt steckt, erfordert Leistungsverzicht und Bereinigung der Strukturen und Prozesse. Wir werden diese Phase überstehen, wenn alle in der Stadt zusammenstehen und zusammen Lösungen suchen und mittragen.

Wir sind noch lange nicht am Ziel und müssen weiter hart daran arbeiten. Ich werde weiterhin mit vollem Engagement und Herzblut für unser Winterthur einstehen. Unterstützen Sie mein Engagement und wählen Sie mich wieder in den Stadtrat und als Stadtpräsident. Herzlichen Dank.

mehr lesen...

Barbara Günthard-Maier Stadträtin

Barbara Günthard-Maier

Als Vorsteherin des Departements Sicherheit und Umwelt stehe ich für Sicherheit und Nachhaltigkeit in Winterthur. Mit meinen Mitarbeitenden setze ich mich dafür ein, dass sich alle in unserer Stadt sicher fühlen können – Sicherheit ist auch unverzichtbar für ein florierendes Gewerbe.

Zudem engagiere ich mich dafür, dass wir nicht mehr verbrauchen als wir zur Verfügung haben, und zwar bezüglich aller Ressourcen: Wasser, Energie, aber auch Geld. Nur so erhalten wir eine gesunde Lebens- und Wirtschaftsbasis für unsere Kinder – die Kunden der Zukunft.

Wichtig sind mir weiter:

  • Gute Schulbildung – es geht um die individuelle Lebenssituation, um Fort-schritt und Innovation.
  • Funktionierende Verkehrsinfrastruktur – ohne leistungsfähige Verkehrswege kein wirtschaftlicher Erfolg.
  • Arbeitsplätze in Winterthur – als wirtschaftliche Existenzgrundlage für unsere Bevölkerung.

Ich verstehe meine Politik als Dienstleistung für die Bevölkerung. Mit Transparenz und im Dialog mit den Betroffenen möchte ich langfristig tragfähige Lösungen erar-beiten. Meine berufliche Laufbahn entwickelte sich von der Sekundarlehrerin über die Journalistin hin zur selbständigen Beraterin für politische Kommunikation, Buchautorin (Politische Kommunikation, Orell-Füssli-Verlag) und Dozentin (ZHAW). Ich bin Mitglied des KMU- und Hauseigentümerverbandes, von «Pro Pfadi» und des «Galerievereins».

mehr lesen...

Stefan Fritschi Stadtrat

Stefan Fritschi

Meine Ausbildung und Berufserfahrungen habe ich im technischen und internationalen Umfeld gemacht. Bereits während meines Studiums zum Betriebs- und Produktionsingenieur an der ETH Zürich konnte ich für ein Jahr nach Japan. Ich erlernte dabei Sprache und Kultur dieses einzigartigen und faszinierenden Landes.

Nach einigen Jahren als IT-Controller bei der Privatbank Julius Bär baute ich ein Project Office bei der Medizinaltechnikfirma Centerpulse/Zimmer auf. In dieser Zeit erfolgte auch die Übernahme von Centerpulse durch die amerikanische Firma Zimmer. Ich konnte im zehnköpfigen, globalen Integrationsteam Entwicklung die Grundlagen für den immer noch gültigen globalen Produkt-Entwicklungsprozess der Firma Zimmer erarbeiten.

Als Stadtrat arbeite ich jetzt natürlich in einem andern, aber ebenfalls spannenden Umfeld. Ich versuche, meine Erfahrungen aus der Wirtschaft sowie meine Fähigkeiten im analytischen Denken und lösungsorientierten Handeln täglich einzusetzen.

Die letzten vier Jahre konnte ich die Bildungs- und Sportpolitik von Winterthur mitprägen. Ich versuche ein offenes Ohr für die Anliegen der Bevölkerung zu haben. Trotz knapper Finanzen finde ich immer wieder pragmatische und kreative Lösungsansätze für zusätzlichen Schulraum und Sportinfrastrukturen. Der Schulraummangel ist in einer wachsenden, attraktiven Stadt wie Winterthur eine grosse Herausforderung. In meiner Amtszeit wurden vier Schulpavillons (Tössfeld, Eichliacker, Guggenbühl, Schönengrund) mit insgesamt 22 Klassenzimmern und diversen Gruppenräumen für weniger als zehn Millionen Franken im Total gebaut. Das wäre nicht möglich gewesen ohne die gute Zusammenarbeit mit lokalen Planern, Entwicklern und Anbietern.

Ich engagiere mich für eine Stadt, die Raum für Bewegung bietet und für eine Schule, die jedes Kind gleichermassen willkommen heisst und die Lust am lebenslangen Lernen und Entdecken fördert. Mit regelmässigen Besuchen in Schulen, Kindergärten und Betreuungen bin ich im Dialog mit Schulbehörden, Schulleitungen, Lehrpersonen, Hauswarten, Betreuungsmitarbeitenden, Kindern und Jugendlichen.

mehr lesen...

Josef Lisibach Stadtrat

Josef Lisibach

SVP-Gemeinderat seit 2003, im Amtsjahr 2012/2013 Präsident des Grossen Gemeinderates, verheiratet, drei Kinder, 46-jährig, Kantonspolizist (Kreischef Winterthur/West mit 16 Mitarbeitenden).

Ich bezeichne mich als richtigen Urwinterthurer, also jemanden, der hier geboren und aufgewachsen ist. Nach der Berufslehre und dem militärischen Abverdienen als Offizier habe ich in verschiedenen Landesteilen der Schweiz gelebt und gearbeitet. Danach zog es mich zurück in mein Winterthur. Nach nunmehr 10 Jahren im Grossen Gemeinderat bin ich überzeugt, dass ich mich im Stadtrat am wirksamsten für Winterthur einsetzen kann. Aufgrund meines Alters sowie meines persönlichen, beruflichen und politischen Werdegangs bin ich für dieses Amt bereit.

Mir ist in der Politik Sicherheit wichtig und für Sicherheit setze ich mich ein.

Der Begriff Sicherheit kennt viele Facetten: Sicherheit auf den Strassen, im Bildungswesen, bei den Finanzen und natürlich Sicherheit in der Lebensqualität.

Sicherheit ist weit mehr als die Gewissheit, sich im öffentlichen Raum ungefährdet bewegen zu können oder sicher zu sein, dass Polizei und Feuerwehr im Notfall rechtzeitig anrücken. Mir geht es auch um die für Unternehmen zentral wichtige Planungssicherheit. Die Firmen, also die Anbieter unserer Arbeitsplätze, müssen verlässlich wissen, wie sie weiter planen oder expandieren können.

Auf funktionierende Verkehrswege sind alle angewiesen, auch der motorisierte Individualverkehr. Es geht um ein sinnvolles Miteinander auf unseren Strassen. Selbstverständlich müssen die täglichen Pendlerströme transportiert werden, für einen grossen Teil der Bevölkerung ist es aber auch wichtig, mit dem Privatfahrzeug vernünftig vorwärts zu kommen.

Eine Steuererhöhung ist so ziemlich das schlechteste Zeichen, das Winterthur aussenden kann. Nachhaltig gespart ist damit noch kein Franken. Um das zu erreichen, muss schlicht weniger ausgegeben werden. Sehr gerne würde ich als Stadtrat mithelfen, Winterthurs Zukunft zu gestalten. Eine starke Wirtschaft und ein florierendes Gewerbe sind für diese Zukunft unabdingbar.

mehr lesen...
CVP Winterthur
FDP Winterthur
SVP Winterthur
KMU Verband Winterthur und Umgebung
HAW Winterthur
HEV Winterthur
Junge Altstadt Winterthur