Markus Reinhard

Gemeinderat/1. Vizepräsident SVP/Mitglied Kommission Soziales und Sicherheit (SSK)

Steckbrief

Partei   SVP
Geburtsdatum   19. Mai 1978
Ausbildung  Chemielaborant, Technischer Kaufmann
Beruf   Sicherheitsspezialist

E-Mail

 

Politische Aktivitäten

seit 2018

Mitglied im Grossen Gemeinderat Stadt Winterthur

2019-2020 Sachkommission Soziales und Sicherheit

 

Ehrenamtliches Engagement

seit 2003 Freiwillige Feuerwehr Winterthur, Schutz & Intervention Winterthur, Offizier (Oberleutnant) und Mitglied des Stabes
  Mitglied Verein pro Volière Lindengutpark
 

Mitglied Offiziersgesellschaft Winterthur und Umgebung
Mitglied HEV Winterthur

   

Tempo 30 flächendeckend behindert die Blaulicht-Organisationen!

Die Absicht des Stadtrates überall Tempo 30 einzuführen, behindert die Blaulichtorganisationen und gefährdet damit direkt die öffentliche Sicherheit. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst werden gerufen, wenn «Not am Mann/Not an der Frau» ist und dann «pressiert’s». Unsere Rettungskräfte werden aber durch Tempo 30 und bauliche Verkehrsschikanen auf Hauptachsen ausgebremst.

1 Kommentar

Aus dem Gemeinderat - Markus Reinhard, Gemeinderat SVP, zum Schweizer Bürgerrecht bei PolizistInnen

Links-grün fordert, dass auch Personen ohne Schweizer Bürgerrecht als Polizistinnen und Polizisten eingesetzt werden können. Die SVP ist klar dagegen. Wer in unserem Land hoheitliche Aufgaben wahrnehmen und die Staatsgewalt vertreten will, der soll Schweizer Bürger sein und mit einer allfälligen Einbürgerung auch ein persönliches Staatment zur Schweiz, zu unserer Rechtsordnung und zu unseren Wertvorstellungen abgeben.

Referendum gegen die Vorlagen zur Parkraumbewirtschaftung auf öffentlichem Grund

Die Mitte Stadt Winterthur/EDU, FDP und SVP haben das Behördenreferendum gegen die drei Verordnungen zur Parkplatzraumbewirtschaftung ergriffen. Sie stehen alle hinter der Einführung der blauen Zone in Quartieren mit Parkierungsdruck durch Pendler. Die drei Vorlagen gehen weit über eine dafür sinnvolle Regelung hinaus. Die maximal zulässigen Gebührenerhöhungen sind zudem völlig inakzeptabel. Deshalb soll nun die Bevölkerung über die drei Vorlagen entscheiden.

9 Kommentare

Motion Netto Null Tonnen CO2 bis 2050 / «Energie- und Klimakonzept 2050»

Die SVP-Fraktion nimmt die stadträtliche Antwort zur Motion «Netto Null Tonnen CO2 bis 2050» und auch die stadträtliche Umsetzungsplanung «Energie- und Klimakonzept 2050» kritisch zur Kenntnis. Positiv ist sicherlich, dass auf das unrealistische und gefährliche Ziel «Netto Null CO2 bis 2035» verzichtet wurde.

Stadtpark Winterthur: Aufwertung eines Bijous oder wie die Stadt Winterthur die ZKB-Millionen verschleudert

Der Stadtgarten Winterthur (im Volksmund eigentlich «Stadtpark» genannt) soll bis 2024 saniert werden. Die Massnahmen, die der Stadtrat genehmigt hat, stärken die Funktion des Stadtgartens als wichtigsten Grünraum der Stadt. Von den Sanierungskosten von 4,9 Millionen Franken sollen 3,7 Millionen durch die ZKB-Jubiläumsdividende finanziert werden.

1 Kommentar

Aus dem Gemeinderat - SVP zur Erreichbarkeit und den Gebühren in der Altstadt

Die SVP engagiert sich gegen weitere Einschränkungen für den Anlieferverkehr und für attraktive, geringe Gebühren für die Gewerbetreibenden in der Altstadt. Erfahre mehr dazu im Video-Statement von Markus Reinhard, Gemeinderat/Vizepräsident SVP, aus der heutigen Gemeinderatssitzung.

Offener Brief an den Stadtrat betr. Umsetzung Quarantäne-Massnahmen gegenüber städtischen Mitarbeitenden

Die SVP richtet einen offenen Brief an den Stadtpräsidenten sowie an Katrin Cometta aufgrund des Umstandes, dass hinsichtlich der praktischen Umsetzung von Quarantäne-Massnahmen gegenüber städtischen Mitarbeitenden eine fragwürdige Praxis besteht.

1 Kommentar

Aus dem Gemeinderat - SVP empört sich über eine schriftliche Anfrage der Grünen und wert sich für die Wintialp

Gerade in Corona-Zeiten hat die SVP-Fraktion kein Verständnis für die Angriff der Grünen auf Winterthurer Unternehmen. Mit vorgeschobenen Umweltschutzgründen wird eine beliebte Winterthurer Attraktion schlecht gemacht und hinterfragt, statt der Bevölkerung den schönen Ort zum Geniessen zu lassen. Erfahre mehr dazu im Videobeitrag von Markus Reinhard, Gemeinderat SVP.

SVP Stadt Winterthur lehnt „Busquerung Grüze“ deutlich ab!

Die Mitglieder der SVP Stadt Winterthur lehnen den «Kredit von Fr. 59'400'000 für den Neubau einer Brücke «Querung Grüze» für den öffentlichen Verkehr zwischen der St. Gallerstrasse und der Sulzerallee» deutlich ab.

1 Kommentar

Budget 2021 der Stadt Winterthur ist schlicht eine Katastrophe!

Die Stadt Winterthur präsentierte heute das Budget 2021. Die SVP Winterthur ist schockiert über die Masslosigkeit des Stadtrates. Die noch linkere Mehrheit in der Stadtregierung zeigt nun ihr wahres Gesicht: Masslos statt Mass halten!

Aus dem Gemeinderat - Bewältigung der Corona-Krise in Winterthur

Der Winterthurer Gemeinderat hat heute zum ersten Mal seit dem Lockdown von Anfang März 2020 wieder getagt. Dies wegen den aktuellen Vorschriften zur Bekämpfung des Corona-Virus nicht im Rathaus, sondern in der Eulachhalle. Die Krisenbewältigung in Winterthur war denn auch für alle Fraktionen im Gemeinderat ein wichtiges Thema. Erfahren Sie mehr dazu in den Video-Beiträgen aus dem Gemeinderat.

Zwangsumteilung von Schülerinnen und Schülern im Schulkreis Seen-Mattenbach

Die SVP-Fraktion nimmt den Entscheid von Ende Februar im Schulkreis Seen-Mattenbach betreffend der Zwangsumteilung von deutschsprachigen Kindern mit aller grösster Besorgnis zur Kenntnis und verurteilt das Vorgehen der Schulpflege aufs Schärfste.

2 Kommentare

SVP übt Kritik an den Verordnungen zur Parkraumbewirtschaftung auf öffentlichem Grund

Die SVP Stadt Winterthur reicht dem Stadtrat Ihre Antwort auf die Vernehmlassung „Bewirtschaftung des Parkraums auf öffentlichem Grund“ ein. Die SVP übt Kritik an den Verordnungen und der zugrundeliegenden Absicht des Stadtrats:

SVP nominiert Kantonsratskandidaten und Natalie Rickli als Regierungsratskandidatin

An der Parteiversammlung der SVP Stadt Winterthur haben die Mitglieder Natalie Rickli einstimmig als Regierungsratskandidatin sowie 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen nominiert.

Damit die Lebensqualität steigt und nicht die Steuern!

Wahlempfehlung der Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur

Räte

Parteizugehörigkeit

Videos

zum Video
zum Video
zum Video

Mehr Videos

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur