Logo_Deutsch.5691.jpg

FDP Winterthur

Die Schweiz ist Weltspitze. Uns geht es so gut wie sonst kaum jemandem. Grundlage dieser Erfolgsgeschichte sind seit jeher die freisinnigen Werte Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt.

Das Erfolgsmodell Schweiz steht auf einem freisinnigen Fundament. Seit über 160 Jahren setzen sich Freisinnige konsequent für Freiheit und Eigenverantwortung ein. Das Erfolgsmodell funktioniert. Doch die staatliche Einmischung in alle Lebensbereiche schränkt die Freiheit ein. Individuelle Freiräume werden ein Opfer engmaschiger Regulierung. Dagegen kämpft die FDP.

Die aktuellen Positionen der FDP-Winterthur finden sich hier.

hanshess.jpg

JA zum Rahmenabkommen mit der EU!

Am Neujahrsapéro der FDP Winterthur plädierte Hans Hess, Präsident Swissmem, für ein JA zum Rahmenabkommen mit der EU. Er betonte, dass es der Schweiz noch gut gehe, dass wir aber alles daran setzen müssten, die stabilen politischen Rahmenbedingungen, welche für die Wirtschaft so wichtig sind, zu erhalten. Seinen Standpunkt zum Rahmenabkommen finden Sie in unserem Video.

Wallrueti.JPG

Aus dem Gemeinderat - Votum der FDP-Fraktion zum Neubau des Sekundarschulhauses Wallrüti

An seiner Sitzung vom 17. Dezember 2018 hat der Gemeinderat über die Festsetzung der Umzonung Wallrüti sowie über den Kredit für den Ersatzneubau des Klassentraktes, den Umabu des Singsaal- und Turnhallentraktes der Sekundarschule Wallrüti in Oberwinterthur abgestimmt. Die Stellungnahme von Romana Heuberger, Gemeinderätin FDP, zu diesem Projekt finden Sie in unserem Video-Beitrag aus dem Gemeinderat.

Budget_68870104_M2.jpg

Aus dem Gemeinderat - Kommentar zum Budget 2019

An seiner Sitzung vom 3. Dezember 2018 hat der Gemeinderat über das Budget 2019 der Stadt Winterthur debattiert. Die Stellungnahme von Urs Hofer, Fraktionspräsident FDP, zum Budget 2019 finden Sie in unserem Video-Beitrag aus dem Gemeinderat.

Bauen-im-Baurecht-1030x8042.jpg

Gewerbe- und eigentumsfeindliches Horten von Bauland vernichtet nachhaltig Arbeitsplätze!

Nach der definitiven Überweisung der Motion „Baurecht statt Landverkäufe“ im Grossen Gemeinderat wird nun das Stimmvolk das letzte Wort über die Vorlage haben. Denn das von der Parlamentsmehrheit auferlegte Verkaufsverbot von städtischen Grundstücken greift weit in die bestehende Kompetenzordnung des Stadtrates ein und macht dadurch eine Anpassung der Gemeindeordnung zwingend.

Schuldenbremse-22.jpg

Schuldenbremse – ein bewährtes, notwendiges und sinnvolles Instrument zum Schutze der nächsten Generation

Die Zahlen sprechen für sich und sind alarmierend. Gemäss Rechnung 2017 betrug die Verschuldung der Stadt Winterthur CHF 1'220'500'000.- bzw. CHF 10'784 pro Einwohnerin und Einwohner. Die Nettoschulden sind in den letzten 10 Jahren ungebremst gewachsen, um jährlich rund 100 Millionen Franken! Es besteht dringender Handlungsbedarf!

Schuldenbremse-2.jpg

FDP sagt JA zur "Schuldenbremse" und NEIN zu "Baurecht statt Landverkauf"

Gemäss Rechnung 2017 betrug die Verschuldung der Stadt Winterthur mehr als 1,2 Milliarden Franken, oder fast 11'000.- Franken pro Einwohnerin und Einwohner. Die Zukunft sieht nicht viel besser aus. So war denn in der Parteiversammlung die Schuldenbremse völlig unbestritten.

307.jpg

FDP zum Budget 2019: Intransparenz und Inkonsistenz in der Zahlenakrobatik - dafür leider Konstanz beim Ausgabenwachstum

Die FDP Fraktion nimmt das Budget 2019 mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis. Erfreulich ist insbe-sondere die Beibehaltung des aktuellen Steuerfusses wie auch der Umstand, dass – unter anderem dank den Anstrengungen des bürgerlichen Stadtrates in den letzten vier Jahren – in der Tat von einer finanziellen Verschnaufpause gesprochen werden kann. Diese ist jedoch (äusserst) kurzlebig, wie dies auch der Stadtrat selber attestiert.

Gebundene-Ausgaben_L3.jpg

Aus dem Gemeinderat - PI gebundene Ausgaben

An der Sitzung vom 17. September 2018 hat der Gemeinderat über die Parlamentarische Initiative zu den gebundenen Ausgaben debatiert. Das Votum von Urs Hofer, Fraktionspräsident FDP, zur ersten parlamentarischen Initiative im Winterthurer Gemeinderat finden Sie in unserem Video-Beitrag aus dem Gemeinderat.

Stefan-Feer_Urs-Hofer.jpg

Urs Hofer übernimmt von Stefan Feer das Präsidium der FDP- Gemeinderatsfraktion

Die FDP-Fraktion der Stadt Winterthur teilt mit, dass Urs Hofer per sofort das Fraktionspräsidium von Stefan Feer übernimmt. Stefan Feer leitete die Geschicke der FDP-Fraktion seit 2015. Unter seiner Führung gelang es der Fraktion bei den Gesamterneuerungswahlen 2018 einen zusätzlichen Sitz zu gewinnen. Mit dem Wechsel von Yvonne Gruber zur FDP vergrösserte sich die Fraktion nochmals um einen zusätzlichen Sitz.

IMG_4622_bearbRP2.jpg

FDP nominiert Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen 2019 und fällt die Parolen zu den Abstimmungen vom 23. September 2018

Die FDP-Mitgliederversammlung hat 13 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kantonsratswahlen 2019 sowie drei Kandidierende für die Nationalratswahlen 2019 nominiert

Rieter-1.JPG

PPVO-Vorlage des Stadtrates – markante Verschlechterung gegenüber Entwurf 2017

Der PPVO-Entwurf 2018 ist ein deutlicher Rückschritt gegenüber der Vorlage 2017 und schadet den Arbeitnehmenden und der wirtschaftlichen Entwicklung in unserer Stadt. Offenbar ignoriert der Stadtrat das klare Votum des Winterthurer Stimmvolkes vom Oktober 2015 für eine arbeitsplatzfreundliche, liberale und entwicklungsfähige PPVO.

JFW_NeuerVorstand_2018-04-20-002.jpg.png

Jungfreisinnige Winterthur mit neuem Vorstand und eindrücklichem Leistungsausweis

Die Jungfreisinnigen Winterthur blickten an ihrer Generalversammlung auf ein Jahr mit intensiv geführtem FDP-Wahlkampf und vielen Aktivitäten zurück. Zudem drehte das Personenkarussell und die Mitglieder wählten neben einem neuen Präsidenten auch drei neue Vorstandsmitglieder.

Yvonne-Gruber.JPG

BDP-Vertreterin im GGR schliesst sich der FDP-Fraktion an

Die Freude über den erneuten Einzug in den Grossen Gemeinderat ist bei der BDP Winterthur und bei der Spitzenkandidatin Yvonne R. Gruber immer noch gross. Bereits im Wahlkampf hat sich die Gemeinderätin Gedanken über zukünftige mögliche Allianzen im Grossen Gemeinderat gemacht. Die BDP Winterthur möchte sich in der kommenden Legislatur als klare bürgerliche Kraft positionieren und so an zusätzlichem Profil gewinnen.

Fotolia_Geld_Rechner5.jpg

Auf den ersten Blick «sehr gut» – auf den zweiten Blick nur «mittelmässig» - FDP-Fraktion zur Rechnung 2017

Bei der Rechnung 2017 lohnt sich ein zweiter Blick. Wer nur einen Blick wirft, könnte falsche Schlüsse ziehen – und genau darin besteht eine der grössten Gefahren. Das vermeintliche Re-kordergebnis erlaubt es auf jeden Fall nicht, nun die Spendierhosen anzuziehen.

breite_Unterstuetzung_Mike.jpg

Michael Künzle führt die Stadt Winterthur erfolgreich in die Zukunft!

Stadtpräsident Michael Künzle hat viel dazu beigetragen, dass Winterthur die dritthöchste Lebensqualität aller Schweizer Städte aufweist, in der Wirtschaft mehr Arbeitsplätze geschaffen werden und die Finanzen wieder im Lot sind, damit Winterthur weiterhin eine Kultur-, Sport-, Garten- und Bildungsstadt sowie eine soziale Stadt ist.

Michael-Kuenzle04002.jpg

FDP ist überzeugt vom Leistungsausweis von Mike Künzle

Winterthur geht es gut. Wir können zu Recht stolz auf unsere Stadt sein. Vom einstigen Jammertal ist weit und breit nichts mehr zu spüren. Die Stadt ist die sicherste Grossstadt der Schweiz. Sie hat dank attraktiven Arbeitsplätzen, einem breiten Kulturangebot, zahlreichen Freizeitmöglichkeiten sowie einer hervorragenden nationalen und internationalen Verkehrsinfrastruktur eine hohe Lebensqualität. Dieser Leistungsausweis trägt klar die Handschrift unseres Stadtpräsidenten Mike Künzle. Mike Künzle hat in den letzten vier Jahren den Weg für diese Stadt klar aufgezeigt und erfolgreich geprägt.

Fotolia_Sparen_Schulden3.jpg

Schuldenbremse – die Frage nach dem «Ob» und dem «Wie»

Rund 7 Jahre ist es her, seit die FDP zusammen mit der SVP, der GLP und der CVP eine Motion für eine Schuldenbremse eingereicht hat. In der kommenden Sitzung des Gemeinderates kann nun voraussichtlich endlich über deren Umsetzung diskutiert werden. Aller Voraussicht nach werden zwei Fragen die Geister scheiden, nämlich das «Ob» und das «Wie».

Fotolia_118179386_M.jpg

Auch Elektromobile brauchen Strassen - Plädoyer für ein Miteinander in der Mobilität

«Ein Miteinander, nicht ein Gegeneinander ist das Ziel», ist sich der bürgerliche Stadtrat einig. Es brauche einen leistungsfähigen ÖV, gute und sichere Veloverbindungen, aber auch Infrastrukturen für den motorisierten Individualverkehr. Michael Künzle erläutert, dass man das städtische Gesamtverkehrskonzept Schritt für Schritt umsetze, welches das Parlament übrigens 1:1 verabschiedet habe. Dies zeige, dass sich alle Verkehrsteilnehmer adäquat darin vertreten fühlten.

Fotolia_Geld_Rechner4.jpg

Rechnung der Stadt Winterthur schliesst mit grossem Gewinn

Die FDP Fraktion nimmt dem Abschluss 2017 mit Erstaunen zur Kenntnis und zweifelt an den Finanzprozessen der Stadt. Der Schuldenabbau in der Höhe des neuen Polizeigebäudes ist äusserst erfreulich.

d8e39533-31a8-4cf1-9e0b-f35f4e918afb.jpeg

Nein-Parole der FDP zur Initiative "Lehrplan vors Volk"

Die Parteiversammlung der FDP Winterthur sagt einstimmig Nein zur kantonalen Volksinitiative «Lehrplan vors Volk». Das Begehren will, dass Änderungen des Lehrplans neu vom Kantonsrat genehmigt und dem fakultativen Referendum unterstellt werden. Im Falle eines Referendums käme es zu einer Volksabstimmung. Die Annahme der Initiative wäre ein Rückschritt.