03.11.2020

Johann Jacob Rieter-Stiftung und die HAW schreiben einen Preis für die beste studentische Arbeit im Bereich Smart Machines aus

Im Rahmen der Cluster-Initiative Smart Machines schreibt die Johann Jacob Rieter-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur jährlich einen mit CHF 10'000.– dotierten Preis für die beste Master-/Bachelorarbeit zum Thema "Smart Machines" aus. Die Initiative will den Wissensaustausch zwischen Hochschule und Wirtschaft stärken und mit konkreten Projekten zur Wertschöpfung und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen.

Die HAW veranstaltet am heutigen Digitaltag ihren ersten Experten-Roundtable mit lokalen Smart Machines-Spezialisten aus Forschung und Wirtschaft. Sie lanciert gleichzeitig die jährliche Prämierung einer hervorragenden Master-oder Bachelorarbeit, welche den Zielen von Industrie 4.0 dient.

Jeweils bis zum 30. Juni (erstmals 2021) können Arbeiten eingereicht werden, die an der ZHAW oder anderen Universitäten erarbeitet wurden, die nebst dem fachlichen Smart Machines-Bezug einen solchen zur Region Winterthur haben und nicht älter als 2 Jahre sind. Die Arbeiten werden von einer Fachjury, bestehend aus Experten aus der Industrie und Wissenschaft, beurteilt und im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung prämiert. Die Initianten rufen zur aktiven Teilnahme auf und verweisen für weitere Details auf das Teilnahmereglement.

Der Preis für hervorragende studentische Arbeiten ist ein Bestandteilin der Winterthurer Cluster-Initiative. Der Cluster Smart Machines will durch die Bündelung lokal vorhandener Stärken im Maschinenbau und in der Industrie 4.0 den Technologiestandort Winterthur fördern. Weitere Informationen über die Winterthurer Cluster-Initiative sind hier verfügbar.

Thomas Anwander, Präsident HAW

Schreiben Sie Ihre Meinung

Kommentar verfassen
Willy Ammann 03.11.2020, 13:31

Lieber Thomas
Ich finde diesen Preis eine sehr gute Idee. Gratuliere!

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Personen

Organisationen

Regelmässige News-Updates erhalten?

Wirtschaftsagenda Winterthur