IMG_0763-2000.jpg
18.05.2017

Wechsel in der Geschäftsführung und im Vorstand der HAW

An der Mitgliederversammlung der Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur wurde Bernhard Weber neu in den Vorstand gewählt. Ralph Peterli ersetzt per 1. Oktober 2017 Christian Modl als Geschäftsführer. Die HAW befürwortet die Verselbständigung des KSW sowie die Leistungsvereinbarung mit dem House of Winterthur.

Thomas Anwander, Präsident der HAW, informierte die rund 70 Anwensenden an der Generalversammlung darüber, dass Christian Modl beschlossen hat, sein Amt als Geschäftsführer der HAW Winterthur per Ende 2017 abzugeben. Er dankt Christian Modl für seinen grossen Einsatz für die HAW und die Winterthurer Unternehmen. Als Nachfolger wählte der Vorstand Ralph Peterli, welcher seine Aufgabe per 1. Oktober 2017 antreten wird. Als bisheriges Vorstands-Mitglied der HAW ist der in Winterthur gut vernetzte Ralph Peterli mit den Dossiers der HAW bestens vertraut. Der Standort der Geschäftsstelle bleibt weiterhin an der Schwalmenackerstrasse 4 in Winterthur.

Wechsel im Vorstand
Carsten Oermann, Group General Counsel bei der Firma Sulzer, sowie Ralph Peterli sind aus dem Vorstand zurückgetreten. Neu in den Vorstand gewählt wurde Bernhard Weber, Head Financial Services bei der Autoneum Management AG, Winterthur. Thomas Anwander, René Guthauser, Regula Schenkel-Luthiger, Peter Widmer, Thomas Kärcher, Markus Kalberer, Truls Toggenburger, Martin Wernli und Beat Schwab wurden mit Akklamation bestätigt.


Politisches Engagement der HAW
Die HAW befürwortet die Verselbständigung des Kantonsspitals Winterthur und unterstützt den Abschluss einer Leistungsvereinbarung mit dem House of Winterthur. Mit dem neuen House of Winterthur können Synergien genutzt und Winterthur als Wirtschaftsstandort und Tourimus-Destination gestärkt werden. Die HAW engagiert sich zudem für die Wiederwahl der bisherigen Stadträte Michael Künzle (CVP), Barbara Günthard-Maier (FDP), Stefan Fritschi (FDP) und Josef Lisibach (SVP). Ausserdem ist es der HAW ein grosses Anliegen, bei den Gemeinderatswahlen 2018 eine bürgerliche Mehrheit im Gemeinderat etablieren zu können. Angestrebt wird ein Parlament, das finanzpolitisch verantwortungsvoll handelt, offen ist für den Wandel und neue Ideen und welches für ein Umfeld sorgt, das den Wohlstand in Winterthur mehrt und die Ansiedlung neuer, zukunftsgerichteter Arbeitsplätze unterstützt.

Degitalisierung als Chance
Antimo Perreta, CEO der AXA Winterthur, erläuterte in einem spannenden Referat die Chancen der Digitalisierung für sein Unternehmen. Diese ermöglicht es der AXA, die Kundenbedürfnisse noch besser zu erkennen und deren Befriedigung konsequent zu verfolgen. Mit den Ansätzen eines start-up-Unternehmens werden neue Online-Geschäftsmodelle und -Produkte entwickelt. Antimo Perreta betont, dass die Digitalisierung alle Lebensbereiche erfassen wird und disruptive Auswirkungen haben kann. Die Herausforderung für die Unternehmen bestehe darin, diesen Wandel mitzugestalten um nicht das Schicksal von Kodak zu erleiden, welches den Technologiewandel verpasste. Mit der Veranstaltungsreihe "Industrie 4.0" engagiert sich die HAW in Zusammenarbeit mit der ZHAW Winterthur dafür, dass die Unternehmen die Chancen dieses Wandels frühzeitig erkennen und sich mit Fachleuten austauschen können.

 

IMG_0724-2000.jpg
IMG_0712-2000.jpg
IMG_0729-2000.jpg
IMG_0735-2000.jpg
IMG_0736-2000.jpg
IMG_0738-2000.jpg
IMG_0741-2000.jpg
IMG_0744-2000.jpg
IMG_0746-2000.jpg
IMG_0749-2000.jpg
IMG_0759-2000.jpg
IMG_0779-2000.jpg
IMG_0783-2000.jpg
IMG_0799-2000.jpg
IMG_0809-2000.jpg
IMG_0811-2000.jpg
IMG_0815.JPG
IMG_0819-2000.jpg
IMG_0821-2000.jpg
IMG_0823-2000.jpg
IMG_0834-2000.jpg
IMG_0837.JPG
IMG_0840-2000.jpg
IMG_0841-2000.jpg
IMG_0843-2000.jpg
IMG_0848-2000.jpg
IMG_0905-2000.jpg

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Organisationen

haw.png