Michael-Kuenzle04002.jpg
22.03.2018

FDP ist überzeugt vom Leistungsausweis von Mike Künzle

Winterthur geht es gut. Wir können zu Recht stolz auf unsere Stadt sein. Vom einstigen Jammertal ist weit und breit nichts mehr zu spüren. Die Stadt ist die sicherste Grossstadt der Schweiz. Sie hat dank attraktiven Arbeitsplätzen, einem breiten Kulturangebot, zahlreichen Freizeitmöglichkeiten sowie einer hervorragenden nationalen und internationalen Verkehrsinfrastruktur eine hohe Lebensqualität. Dieser Leistungsausweis trägt klar die Handschrift unseres Stadtpräsidenten Mike Künzle. Mike Künzle hat in den letzten vier Jahren den Weg für diese Stadt klar aufgezeigt und erfolgreich geprägt.

Zu seinem überzeugenden Leistungsausweis zählen die Neuorganisation der Standortförderung im House of Winterthur, das neue Polizeigebäude - mit diesem Projekt konnte eine rund vierzigjährige Pendenz erledigt werden, die Ablehnung der gewerbefeindlichen Parkplatzverordnung, die aus der Feder des linken Stadtparlamentes stammte, das Kulturleitbild mit dem neuen Museumskonzept und die Finanzen sind nach 16-jähriger linker Misswirtschaft wieder im Lot.

Winterthur hat nach vier Jahren Mike Künzle die Finanzen wieder im Griff. Dieser Leistungsausweis kann nicht hoch genug gewertet werden. Denn wer immer ans Geld denken muss, kann seine Gedanken nicht für Anderes freimachen. Eine Person, die in ihrem täglichen Handeln permanent an die knappen Finanzen denkt, blockiert sich selbst. Das gilt genauso auch für eine Stadt wie Winterthur. Natürlich waren die Sparpakete der Jahre 2014/15 oft schmerzhaft, sie setzten aber immer am richtigen Punkt an, waren nachhaltig erfolgreich und lösten letztlich schon nach kurzer Zeit die innerstädtische Blockade. Winterthur kann mutig in die Zukunft blicken und Themen wie Smart City oder Kulturstadt Winterthur engagiert anpacken.

Ich möchte an dieser Stelle ein weiteres, erfolgreiches Projekt von Mike Künzle erwähnen, das seine umsichtige Arbeitsweise und seinen Weitblick für unsere Stadt unterstreicht: das Projekt „House of Winterthur“. Zugegeben, für Winterthur ein vielleicht etwas ungewohnter Projektname, doch wurde in diesem Projekt die Standortförderung Region Winterthur und Winterthur Tourismus zu einer einzigen schlagkräftigen Organisation zusammengeführt. Kernthemen sind die Stärkung von Kultur, Bildung, Wirtschaft und Tourismus. Eine gute Sache und ich bin überzeugt, dass Winterthur und die gesamte Region in den nächsten Jahren die Früchte von Mike Künzles Projekt ernten können.

Am 15. April 2018 wählt Winterthur das Stadtpräsidium neu. Meine Stimme gehört ganz klar Mike Künzle. Mike Künzle überzeugt nicht nur durch seinen Leistungsausweis, er überzeugt auch als Mensch. Mike Künzle hat in den letzten Jahren als Stadtpräsident immer den Kontakt mit der Bevölkerung aktiv gelebt, glaubhaft ein offenes Ohr für deren Anliegen gehabt und sich jederzeit mit viel Herzblut für uns und unsere Stadt eingesetzt. 

Wählen Sie am 15. April 2018 Mike Künzle wieder überzeugend zum Stadtpräsidenten. Ich zähle auf Sie.

Stefan Feer, Fraktionspräsident FDP

Teilen & diskutieren Sie diesen Artikel

Personen

Parteien

Logo_Deutsch.5691.jpg
Wirtschaftsagenda Winterthur

Regelmässige News-Updates erhalten?